Ammoniak Kälteanlagen für Ihr Unternehmen

HEIFO hat aufgrund langjähriger Erfahrung im Bereich der Sicherheitskältemittel eine eigene Abteilung für die Industriekälte gegründet. Das Team entwickelt für einen sicheren und energieeffizienten Einsatz des natürlichen Kältemittels Ammoniak (NH3) zukunftsorientierte Lösungen. Kunden und Betreiber von Industriekälteanlagen im Segment NH3-Kälteanlagen erhalten dazu professionelle und serviceorientierte Unterstützung von unserem HEIFO Team. 

HEIFO NH3 Kälteanlagen: Einsatz und Vorgehen

Unternehmen im Bereich industrieller Verarbeitung und Konservierung von Lebensmitteln treffen mit Ammoniak als Kältemittel eine gute Wahl, wenn sie sowohl auf eine umweltschonende als auch kostengünstige Kälteerzeugung setzen wollen. Dabei bedienen wir vorwiegend Betriebe mit großem Kältebedarf (etwa Logistikzentren oder Zentralläger), denn Ammoniak ist ein sehr leistungsfähiges Kältemittel. 

Ammoniakanlagen erneuern

Ammoniak wurde schon im 20. Jahrhundert als Kältemittel eingesetzt. Dementsprechend finden sich immer wieder Anlagen aus den 70ern und 80ern in den Betrieben. Durch die aktuellen Regeln und Vorschriften, ist der Betreiber dieser Anlagen verpflichtet, diese auf den modernen Stand der Technik zu bringen und die erforderlichen Komponenten zu erneuern. 

HEIFO unterstützt Sie bei der Modernisierung und erneuert zum Beispiel alte Schaltschränke, damit diese den neuen Vorschriften entsprechen. Neben den gesetzlichen Vorgaben bieten moderne Anlagen des Weiteren den Vorteil einer effizienteren Steuerung. Dadurch arbeiten die Anlagen ökonomischer. 

Neue Logistikhalle mit Kälte versorgen

Bei einem Neubau oder kompletter Umstrukturierung einer Logistikhalle arbeitet HEIFO gemeinsam mit Ihnen ein umfangreiches Konzept aus. Dazu wird die benötigte Kälteleistung ermittelt und erste Zeichnungen werden angefertigt. Darauf basiert die Ausarbeitung unseres Angebots. 

Anschließend bauen wir die Schaltschränke und entwickeln die SPS Programme. Wenn die vorbereitenden Arbeiten erledigt sind, geht es an die Installation der Ammoniak Kälteanlage bei Ihnen im Betrieb.  

Diese Vorschriften gelten für Ammoniak Kältemaschinen

Ab einer Füllmenge von 3 Tonnen, tritt das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) in Kraft. In der 42. Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider wird geregelt, dass unter anderem Kältemaschinen dem technisch aktuellen Stand entsprechen müssen, um möglichen Gefahren vorzubeugen. 

Des Weiteren müssen technische Regeln für Anlagensicherheit (TRAS 110) eingehalten werden sowie dafür Sorge getragen, dass die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) eingehalten wird. 

Außerdem sollten die Anlagen dem AD-2000-Regelwerk und der Druckbehälterverordnung (DruckbehV) entsprechen. 

Da HEIFO schon zahlreiche Modernisierungen vorgenommen hat, gehört die Erneuerung Ihrer Anlage unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften, zu unseren Routineaufgaben. 

Fragen Sie unsere Industriekälteexperten

Wenn Sie Fragen zum richtigen Einsatz von Ammoniak haben, eine individuelle Beratung oder ein Angebot wünschen, helfen wir Ihnen gerne weiter. 

Portrait von Thomas Müller

Thomas Müller

Abteilungsleiter

+49 541 5843-118
thomas.mueller@heifo.de

ShopIcon ShopIcon Lupe SucheIcon E-Mail Kontakt
ShopIcon ShopIcon Lupe SucheIcon E-Mail Kontakt